Propolis

Propolis

Zu Deutsch auch Bienenkittharz .
Die Bienen verwenden diesen Stoff einerseits um den Stock abzudichten.
Andererseits auch um die Vermehrung von Bakterien und Pilzen im Stock entscheidend zu hemmen, bzw zu verhindern.
In den Stock eingedrungene Fremdkörper die durch die Bienen nicht entfernt werden können, werden mit dieser Substanz überzogen, um die Ausbreitung etwaiger dadurch mit eingebrachter Bakterien, Pilze zu hemmen bzw. zu verhindern.
Denn im Bienenstock herrscht i.d.R. ein Klima dass das Wachstum von (Schimmel-)Pilzen stark begünstigen würde (ca. 35 Grad Celsius und hohe Luftfeuchtigkeit).
Propolis ist ein natürliches Antibiotikum und Antimykotikum.
Die Bienen sammeln diesen Stoff hauptsächlich von Knospen und Baumwunden.
Propolis ist ein Gemisch aus vielen Stoffen.

Vitamine:
Vitamin A
Vitamin B3
Vitamin E

Chemische Elemente:
Eisen
Kupfer
Magnesium
Selen
Silizium
Zink

Andere Stoffe (hauptsächlich):
Ätherische Öle, Fettsäuren, Flavonoide

Eine antibiotische und antioxydative Wirkung von Propolis wurde in Labortests mit Ratten bestätigt.

Die Gewinnung von Propolis durch den Imker ist relativ aufwändig.
Ein Verfahren ist, das man zwischen dem obersten Abschluss des Stockes und dem Deckel ein
Kunststoffgitter einlegt, dass von den Bienen mit Propolis verkittet wird.
Dieses Kunststoffgitter wird nach ausreichender Verkittung entnommen und tiefgefroren.
Bei minus 20 Grad wird Propolis so hart das man es durch Biegen des Kunststoffgitters zum Abspringen (Abplatzen) bringt.
Dieses Rohpropolis wird gesammelt und fein vermahlen.
Danach setzt man es in einem bestimmten Verhältnis mit mindestens 80 prozentigem Alkohol
Dieser Ansatz muss anschliessend 3 Wochen lang, jeden Tag immer wieder aufgeschüttelt werden.
Um das Propolis herauszulösen.
Anschliessend wird der Ansatz über Kaffeefilter abgefiltert.

Anwendungsgebiete:

 

Äusserlich:

Aknebehandlung
Sonnenbrand
Aphten im Mundraum

Innerlich:

Bei Erkältungskrankheiten
Zur Stärkung des Immunsystems

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.